Warum sich Socken ohne Naht völlig anders anfühlen

Von Wundersocks • 10/07/2023

Es gibt kaum jemanden, der beim Kauf von Socken tatsächlich auf die Sockennaht achtet. Warum auch? Fakt ist: Die Naht deiner Socken und die Qualität ihrer Verarbeitung haben unglaublichen Einfluss auf den Tragekomfort – und auch darauf, wie bequem du in deinen Schuhen stehst. Socken ohne Naht sind immer die beste Wahl. Im Folgenden erfährst du, warum das so ist.

Wozu Socken ohne Naht?

Stell dir die folgende Situation vor: Du bist zum Wandern in den Bergen unterwegs. Mit von der Partie sind deine superverlässlichen Wanderschuhe, die schon ein paar Jährchen auf dem Buckel haben. Du schwörst auf die hohe Qualität und das einzigartige Tragegefühl deiner Wanderschuhe. Dank deines verlässlichen Schuhwerks musstest du diese Saison nur neue Wandersocken kaufen. Da du dir dieses Jahr die Wanderschuhe erspart hast, hast du für die Wandersocken ganz schön tief in die Tasche gegriffen. Deine Errungenschaft: Gepolsterte Wandersocken aus einem hochfunktionellen Material.

Du bist bereits einige Zeit unterwegs und merkst bei jedem neuen Schritt noch deutlicher: Mit den neuen Wandersocken stimmt etwas nicht. Die gepolsterten Socken haben viel Geld gekostet, sie sind noch dazu atmungsaktiv und absorbieren Fußschweiß. Außerdem sollten sie dich vor Blasen schützen. Trotz allem scheint sich eine Blase im oberen Zehenbereich anzukündigen. Wie kann das sein?

Wenn sich die Sockennaht zu einem Quälgeist entwickelt

Irgendetwas im Schuh reibt mit zunehmendem Druck gegen deine Zehen. Anfangs hast du nichts davon bemerkt. Inzwischen fängt die Stelle förmlich an zu brennen. Zuerst dachtest du, ein winzig kleiner Stein hat sich irgendwie in deinen Schuh verirrt. Fehlanzeige: Es ist die Sockennaht, die dich bei jedem einzelnen Schritt mit einem drückenden und gleichzeitig brennenden Schmerz plagt!

Warum sich die Sockennaht in deinen Schuhen zu einem einzigen Quälgeist entwickelt hat, kann zweierlei Gründe haben: Entweder ist die Sockennaht so hart, stark abstehend oder so schlecht verarbeitet, dass sie gegen deine Zehen reibt. Oder du hast einfach empfindliche Füße. Das Worst-Case-Szenario wäre in dem Fall, dass beides zutrifft. Empfindliche Zehen und bestimmte Arten von Sockennähten können ziemlich unangenehm sein.

Kinder haben beispielsweise eine empfindlichere Haut an den Füßen als Erwachsene. Deshalb gibt es gar nicht so wenige Kinder, die das Tragen von Socken förmlich verabscheuen.

Maschinell vernähte Sockennähte

Zunächst lohnt es sich zumindest einen kurzen Blick auf die verschiedenen Arten von Sockennähten zu werfen, die am Markt so herumkursieren. In der Regel werden herkömmliche Socken von einer Maschine in einer Art von Schlauch gestrickt. Dieser Schlauch wird zumeist in der Produktion von einer weiteren Maschine zu Socken verarbeitet, indem die Socken im Zehenbereich fest zugenäht werden.

Solche Nähte kennst du wahrscheinlich von deiner Kleidung. Der Stoff ist am Abschluss einfach von einem Garn umwickelt. Dieses Verfahren geht schnell und ist eine einfache Möglichkeit, Kleidung zu vernähen.

Warum maschinengenähte Sockennähte problematisch sind

Das Versäubern ist eine schnelle und einfache Möglichkeit, Socken zu verarbeiten, da es schnell geht und Unebenheiten oder unebene Kanten verbergen kann. Daran ist grundsätzlich nichts auszusetzen.

Problematisch wird es allerdings dann, wenn eine solche Naht direkt über deinen Zehen positioniert ist. Ziehst du dann deine Schuhe über die Socken, so kann es ganz leicht passieren, dass dir die Naht zwischen dem harten Schuhmaterial und deiner Fußhaut zu schaffen macht. Ob diese Art von Naht wahrnehmbar ist oder sogar Schmerzen verursacht, hängt von ihrer Dicke, der Qualität der Verarbeitung sowie vom Garn ab, der verarbeitet wurde. Deine Schuhe spielen ebenso eine Rolle, beispielsweise, ob sich die Naht an einer Stelle in deinem Schuh befindet, die etwas Raum für die Füße oder Zehen übrig lässt oder nicht.

Werden Socken im Schlauchstil verarbeitet, so verläuft diese Naht eben mit hoher Wahrscheinlichkeit über die Spitze deiner Zehen oder den Rand deiner Zehennägel. Auch wenn du nicht sonderlich empfindlich bist und dich sonst herkömmliche Nähte nicht stören, kann das im Falle von Socken ganz anders sein. Besonders gefährdet sind Menschen mit kleineren und schmäleren Füßen, weil die Nähte aufgrund des überschüssigen Sockenmaterials erst recht gegen deine Zehen oder Füße drücken. Es gibt kaum eine Naht, die so dezent und perfekt verarbeitet ist, dass du sie nicht spüren würdest.

Warum Socken ohne Naht unheimlich bequem sind

Socken Trek, entzündungshemmende Merinowolle, Merinosocken ohne Naht, sport

Druck- und Scheuerstellen sowie Blasen, die von Sockennähten verursacht werden, kannst du deinen empfindlichen Füßen ganz einfach ersparen: Unsere Socken aus Merinowolle sind – anders als die meisten Socken am Sockenmarkt – flach verwebt.  Wir von Wundersocks legen größten Wert auf den Tragekomfort unserer Merino Socken. Alle Sockenmodelle aus unserem breiten und vielseitigen Sortiment sind durch die Bank Socken ohne Naht. Bei unseren Merino Socken ohne Naht sind die Verbindungen des Sockenmaterials praktisch unsichtbar. Du erkennst kein abstehendes Material im Zehenbereich oder an der Innenseite deiner Wundersocks.

Fährst du beispielsweise mit deinen Fingern über die Naht einer herkömmlichen, maschinell hergestellten Baumwollsocke, so erkennst du sehr schnell, was du deinen Füßen und Zehen damit antust. Die Naht fühlt sich viel härter an als das eigentliche Sockenmaterial – vergleichbar mit einer kleinen, harten Beule, die von deinen Socken absteht. Trägst du damit Schuhe, die deinen Zehen von oben nur wenig Platz lassen, so ist es so gut wie unmöglich, dass deine Zehen völlig unbeschadet davon kommen. Im besten Fall bekommst du davon Druckstellen an den Zehen. Im schlechtesten Fall scheuern die Sockennähte die Haut an deinen Zehen auf oder sie verursachen schmerzhafte Blasen.

Berührst du hingegen unsere ultrakomfortablen Merino Socken ohne Naht an der verwebten Stelle, so wirst du sofort feststellen, dass du die Naht mit geschlossenen Augen nur sehr schwer erspüren könntest. Unsere gewebten Socken haben allesamt eine flache Zehennaht.  Damit bist du immer auf der sicheren Seite.

Wozu Socken ohne Naht in der Freizeit?

Merinosocken ohne Naht für Freizeit, sport und Arbeit warme Füße im Bett

Den meisten von uns ist die Freizeit heilig. Wir wollen in unserer freien Zeit abschalten, entspannen und es dabei so bequem wie möglich haben. Natürlich spielen da auch unsere Socken eine Rolle. Es geht nichts über einen gemütlichen Abend zuhause auf dem Sofa. Da sind fein kuschelige Socken fast ein Must-have, besonders jetzt, in der kälteren Jahreszeit.

Selbst wenn du dir die flauschigsten Socken für dein wochenendliches Extrem-Couching ausgesucht hast, muss es nicht sein, dass sie wirklich angenehm zu tragen sind. Harte Nähte, die gegen deine bloße Fußhaut drücken, sind nämlich alles andere als bequem. Erst recht, wenn du in der Bauchlage dein Buch weiterlesen oder in dieser Position einige Episoden deiner aktuellen Lieblingsserie ansehen willst – und vielleicht dabei auch noch einschläfst.

Die harten und rauen Nähte von herkömmlichen, maschinell genähten Socken üben nämlich Druck auf deine Zehen aus und nehmen dir eine ganze Menge deines gewünschten Flausch-Faktors wieder weg. Lass dir deine heiß ersehnte Zeit der Entspannung nicht von solchen Störfaktoren kaputt machen. Trag in deiner Auszeit unsere superfeinen und warmen Merino Socken ohne Naht und Gummi. So ist auch vollkommene Entspannung für deine Füße angesagt.

Warum Business Socken ohne Naht und Gummi?

Merinosocken ohne Naht, Büro, sport, Baustelle, entspannung

Lange und anspruchsvolle Arbeitstage kannst du durch einen entsprechenden Komfort deutlich verbessern. Socken ohne Naht und Gummi sind ein Stück verborgener (oder auch sichtbarer) Luxus, den du dir und deinen Füßen einfach gönnen solltest. Da du fast den ganzen Tag in deinen Business Socken unterwegs bist, in ihnen zum Bus läufst oder zur Arbeit fährst, mit ihnen sitzt und gehst, solltest du bei der Auswahl deiner Business Socken genau hinschauen – sehr genau. Denn deine Socken haben bis in ihr kleinstes Detail Einfluss auf deine Fußgesundheit.

Büroschuhe sind zumeist aus einem härteren Obermaterial als die Schuhe, die du in deiner Freizeit trägst. In Büroschuhen zählen der Abschlussrand der Schuhe, die Oberseite deiner Zehen sowie der Fersenbereich zu den wichtigsten Hotspots, die anfällig für Blasen, Scheuer- und Druckstellen sind.

Unsere Merino Business Socken ohne Naht und Gummi sind von unvergleichlichem Tragegefühl. Sie schützen dich in deinen Büroschuhen vor Blasen und Reibung. Die leichten Polsterungen sorgen dafür, dass die Hotspots an deinen Füßen durch dauerhaften und wiederholten Druck und Bewegung im Schuh nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Business Socken stellen auch sicher, dass deine Blutzirkulation nicht vom Sockenbund oder von Nähten gestört wird.

Mit unseren Socken ohne Naht kannst du ganz sicher davon ausgehen, dass keine harten Nähte von den Büroschuhen gegen deine Fußhaut gedrückt werden können. Das kann nämlich auf Dauer ganz schön schmerzhaft sein. Mit unseren hochwertig verarbeiteten Wundersocks bist du in Besitz von Business Socken ohne Naht und Gummi in der höchsten Tragekomfort-Stufe.

Weshalb in nahtlosen Socken sporteln?

Merinosocken Yoga, Pilates, Joggen, Fitness

  • Yoga und Pilates: Beim Yoga oder Pilates sind höchste Konzentration und absolute Ruhe gefragt. Gerade in diesen Sportarten gibt es so viele Posen und Figuren aus dem Kniestand. Eine abstehende Sockennaht kann bei solchen Übungen schmerzhaft werden. Von Gleichgewicht aus Körper, Geist und Seele keine Spur. In unseren weichen und superbequem gepolsterten Socken ohne Naht und Gummi machen Yoga und Pilates gleich noch einmal mehr Spaß. Im Fokus steht dein Wohlbefinden – und das deiner Füße.
  • Wandern, Trekking, Laufen, Radfahren: Bei diesen Sportarten führen deine Füße zigmal ein und dieselbe Bewegung aus. Machst du beim Laufen, Trekking oder Wandern 5.000 Schritte, so reibt die harte Naht deiner Socken dabei auch 5.000 Mal gegen deine Füße. Machst du 20.000 Schritte, so entsteht an derselben Stelle im Schuh 20.000 Mal Reibung. Du kannst dir in etwa vorstellen, wie groß der Schmerz am Ende sein wird. Reibung verursacht nicht nur Blasen, Scheuer- und Druckstellen. Bereits kleine Risse und aufgescheuerte Stellen an der Fußhaut sind ein gefundenes Fressen für Bakterien und Pilze, die mit Vorliebe an solchen Stellen in die Haut eindringen.

Deshalb empfehlen wir unsere antibakteriellen Socken aus Merinowolle mit einer flachen Naht. In unseren Merino Socken ohne Naht kannst du dich voll und ganz auf deinen Sport konzentrieren.

  • Wintersport: Die großzügigen Polsterungen in deinen Skischuhen haben ihren Grund. Beim Skifahren, Snowboarden oder beim Skitourengehen wirken ungewohnte Kräfte im Skischuh, die keine Störfaktoren im Schuh tolerieren. Den ungemein hohen Tragekomfort können kleine Details wie abstehende Sockennähte ganz schön ins Wanken bringen. Unsere warmen Merino Skisocken wurden eigens für den Wintersport entwickelt. Sie schützen deine Füße vor solch unerwünschten Störfaktoren. Die gepolsterten Skisocken ohne Naht und Gummibund stellen sicher, dass du superbequem und frei von solchen Druckstellen oder gar Blasen ins Rennen startest.
  • Physiotherapie & Fitnessstudio: Mitunter ungewohnt großen Druckbelastungen sind deine Füße auch in der Physiotherapie oder im Fitnessstudio ausgesetzt. Wenn der Fokus deiner Übungen auf einer gewissen Körperpartie liegen sollte, sind störende Nähte an den Socken fast nicht aushaltbar. Mit unseren Wundersocks, den Socken ohne Naht und Gummi, bist du bei der Abarbeitung deines Trainingsplans frei von Druck und Nähten, die gegen deine Haut scheuern. Da unsere Merino Socken auch ohne Gummibund hergestellt werden, kann dein Blut beim Training ungestört zirkulieren.

Was Arbeitssocken ohne Naht verändern

Deine Arbeitssocken müssen bestimmte Funktionen erfüllen, damit sie deine Füße vor Einflüssen von außen schützen können. Gleichzeitig sind sie wichtig für deine Fußgesundheit. Da Arbeitsschuhe zumeist sehr warm sind, sollten sie beispielsweise den Schweiß von deiner Fußhaut abtransportieren. Gute Arbeitssocken sollten jedenfalls immer den Tragekomfort deiner Arbeitsschuhe verbessern. Nur so kommen deine Füße trotz Einwirkungen von Druck, Hitze oder Reibung durch das harte Obermaterial deiner Arbeitsschuhe gesund und unbeschadet durch den Arbeitstag.

Da du vermutlich immer wieder ähnliche Bewegungsabläufe wiederholen musst, kann dir eine abstehende Sockennaht sehr schnell zum Verhängnis werden. Bei einer Kombination aus Druck, Hitze und Reibung durch eine harte Sockennaht ist die Entwicklung von Blasen, Scheuer- und Druckstellen so gut wie vorprogrammiert.

Das kannst du mit den richtigen Arbeitssocken vermeiden. Trägst du unsere Socken ohne Naht aus Merinowolle, so erfüllen diese die hohen Standards der harten Arbeitswelt.  Das Zusammenspiel aus dem besonders sanften Merino Garn, der Polsterung und Feuchtigkeitsabsorption der Arbeitssocken sowie deren Freiheit von Nähten und Gummibund stellen sicher, dass deine Füße geschützt und behütet durch den harten Arbeitstag kommen. In Merino Socken ohne Naht stehst du stabil und ausnehmend bequem in deinem Arbeitsschuh. Vor allem gibt es keine harte Naht, die deine Haut an den Zehen oder an einer anderen Stelle aufscheuern kann.

Warum Kinder Socken ohne Naht lieben

Wenn das morgendliche Socken Anziehen für den Nachwuchs zur Qual geworden ist, dann kann es daran liegen, dass die Socken oder der Sockenbund zu eng sind. Auch Kindersocken aus einem kratzenden Material können den Kids im Handumdrehen die gute Laune verderben. Das ist kein Wunder, da Kinder eine deutlich sensiblere und empfindlichere Haut haben als wir Erwachsene. Es kann also gut sein, dass ein Sockenmaterial, das dir überhaupt keine Probleme bereitet, deinen Kindern das Gefühl gibt, aus der Haut fahren zu müssen.

Du kennst dieses Jucken und Kratzen bestimmt noch aus deiner eigenen Kindheit. Kinder reagieren viel empfindlicher auf Nähte und Gummizüge. Daher sind unsere Kindersocken ohne Naht und Gummi immer ein Glücksgriff. Unsere Socken aus Merinowolle sind supersanft und irritieren die Fußhaut deiner Sprösslinge an keiner Stelle. Das ist auch dem Umstand zu verdanken, dass sie keine harten Nähte haben, die gegen die Füße der Kinder reiben könnten. Es gibt auch keinen einschneidenden Gummibund, der den Kleinen schon morgens das Leben schwer macht.

Lass dich bei dem, was du machst, nicht von den Nähten an deinen Socken stören. Hol dir unsere superbequemen Merino Socken ohne Naht und Gummi. Hier geht’s zum Online Shop oder zur Wundersocks Filiale in deiner Nähe – dein ganz persönlicher Trageluxus ist in greifbarer Nähe!

    0
    Warenkorb
      Gutschein anwenden
      DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner