Schmerzen an der Ferse - was ist Fersensporn und was hilft? - MM Socks - Wundersocks

Schmerzen an der Ferse – was ist Fersensporn und was hilft?

Fersensporn

Haben Sie beim Auftreten brennende, bohrende, stechende oder drückende Schmerzen an der Ferse bzw. am Fersenbein? Machen sich die Schmerzen anfangs stärker bemerkbar und lassen im Laufe des Tages nach? Wenn ja, dann leiden Sie aller Wahrscheinlichkeit nach an Fersensporn. Dieser wird häufig von einer chronischen Entzündung begleitet, wodurch die Schmerzen ausgelöst werden. [1]https://www.gesundheit.gv.at/krankheiten/koerper/schmerzen/fersensporn.

Was ist Fersensporn?

Fersensporn ist zumeist die Folge von Über- oder Fehlbelastungen der Ferse. Aus medizinischer Sicht ist der sogenannte Kalkaneussporn ein dornartiger Knochenauswuchs am Fersenbein. Fersensporn entsteht durch kleine Sehnenverletzungen im Fersenbereich, die verkalken. [2]http://shorturl.at/npPW3

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Arten des Kalkaneussporn: Während der untere Fersensporn sich am Unterrand des Fersenbeins in Richtung Zehen bildet, sitzt der obere Fersensporn am Ansatz der Achillessehne. [3]http://shorturl.at/stAF5

Wenn Sie also beim Gehen oder Stehen immer wieder Schmerzen an der Ferse bemerken, so sollten Sie Ihre Ferse schnellstmöglich wieder entlasten, indem Sie an dieser Stelle Druck und Reibung vermeiden.

Fersensporn vorbeugen

Wenig Chancen hat Fersensporn, wenn Sie

  • passende und bequeme Schuhe mit einem stabilen und stützenden Fußbett tragen
  • Ihre Füße nicht überlasten
  • eventuell vorliegende Fehlstellungen des Fußes behandeln lassen
  • nicht übergewichtig sind.

Soforthilfe – effektive Maßnahmen gegen Fersensporn

Viele Kunden berichten von Schmerzen in den Fersen, die sie zumeist als simple Überdehnungen der Bänder einstufen. Oft wissen die Betroffenen gar nicht, dass es sich um eine spezifische Erkrankung handelt. Wir von Wundersocks klären nicht nur über Fersensporn auf, sondern zeigen Ihnen auch effektive Maßnahmen zur Soforthilfe gegen Fersensporn.

1. Dämpfende Einlegesohle
Wenn Sie trotz des Fersensporns weiterhin länger stehen oder gehen müssen und trotzdem Ihre Ferse entlasten wollen, dann verwenden Sie eine gut gedämpfte Einlegesohle. Aufgrund der Vielzahl von Menschen, die an Fersensporn und anderen Problem mit der Ferse bzw. mit den Füßen leiden, haben wir von Wundersocks die neue Wundersole entwickelt – und das auf Basis unserer jahrzehntelangen Erfahrung. [4]https://www.wundersocks.com/de/produkte/wundersole

Einlage Fersensporn Wundersole

Die Wundersole ist deshalb ein so effektives Mittel gegen Fersensporn, weil sie optimal dämpft, dabei die Gelenke schont und die Fuß- und Beinmuskulatur stärkt. Somit wird die Ferse entlastet. Nebenbei wird die Durchblutung erhöht und das Fußklima optimiert.

2. Socken aus Merino Wolle
Hängen Sie Ihre Baumwollsocken an den Nagel und starten Sie Ihre Merinowolle Socken-Karriere. Karriere deshalb, weil die heilende Wirkung der Merino Wolle bekannt ist und die Merino Faser nachweislich gegen Fersensporn hilft.

Merino Socken - Wundersocks

Die in der Wollfaser enthaltenen Stoffe sind nämlich entzündungshemmend. Aus diesem Grund werden Socken aus Merino Wolle unter anderem gegen Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis und generell gegen Entzündungen getragen. Bei einem aufgetretenen Fersensporn lindert die Merino Faser die bestehende Entzündung und schont zusätzlich die Fersen. [5]https://www.wundersocks.com/de/kollektionen/socken/

3. Fußmassage
Ein effizientes Hilfsmittel gegen Fersensporn ist der sogenannte Wildfüssler. Dabei handelt es sich um eine von Hand gedrechselte Massagerolle für Ihre Füße.

Wildfüssler - Podmo

Massieren Sie täglich morgens und abends – jeweils zehn Minuten – Ihre Füße kräftig mit dem Wildfüssler. Dadurch entspannt sich die Muskulatur, Verspannungen lösen sich und Gewebeschichten sowie die Nährstoffversorgung der Sehnen werden aktiviert. Eine Fußmassage mit dem Wildfüssler ist eine angenehme Behandlungsmethode, die nicht nur schmerzlindernd wirkt, sondern Fersensporn auch heilen kann. [6]https://www.wundersocks.com/de/fersensporn/

4. Dehnübungen
Eine weitere sinnvolle Interventionsmaßnahme gegen Fersensporn sind Dehnübungen mithilfe des Pinofit® Stretchband. [7]https://www.wundersocks.com/de/produkte/pinofit-stretch-band/

Pinofit Stretchband

Durch die Dehnung wird die entzündete Stelle besser durchblutet, die Sehnen entspannen sich und werden geschmeidiger. Blockaden werden abgebaut und verkrampfte Muskeln gelockert.

Fersensporn ist heilbar. Wenn Sie diese Soforthilfe-Maßnahmen regelmäßig anwenden, haben Sie sehr gute Chancen auf eine deutliche Besserung und in Folge auf Heilung.

Referenzen

Referenzen
1https://www.gesundheit.gv.at/krankheiten/koerper/schmerzen/fersensporn
2http://shorturl.at/npPW3
3http://shorturl.at/stAF5
4https://www.wundersocks.com/de/produkte/wundersole
5https://www.wundersocks.com/de/kollektionen/socken/
6https://www.wundersocks.com/de/fersensporn/
7https://www.wundersocks.com/de/produkte/pinofit-stretch-band/