Now shipping from the US! Faster and more efficient shipping. Continue to https://www.wundersocks.us.

Close

Machtlos gegen kalte Füße ? Die 5 besten Socken gegen kalte Füße

Machtlos gegen kalte Füße ? Die 5 besten Socken gegen kalte Füße

Gehören Sie auch zu jenen Menschen, die immer und überall kalte Füße haben?  Dicke Baumwollsocken gegen kalte Füße helfen zwar ab und an, Sie fangen darin aber an zu schwitzen? Damit haben Sie schon einige Gründe, warum es sich für Sie lohnt, einmal genauer hinzuschauen. Fakt ist, mit den falschen Socken kommen Sie da nicht weiter. Und der Preis, den Sie dafür bezahlen, ist zu hoch. Wir stellen Ihnen die 5 besten Socken gegen kalte Füße vor, damit Sie auch bei Minusgraden mit mollig warmen Füßen durch den Winter kommen. Und das, ohne dabei zu schwitzen.

Wie Sie die besten Socken gegen kalte Füße auswählen

1.     Material

Kaufen Sie Socken gegen kalte Füße, so ist die Frage nach dem richtigen Material entscheidend. Mit den idealen Socken gegen kalte Füße müssen Sie im Winter gegen Kälte, gegen Feuchtigkeit und gegen Nässe gerüstet sein. Merino Wolle ist sicherlich das Material mit den stärksten Eigenschaften für den Winter.

  • Wärmend: Die Merinofaser ist Temperatur ausgleichend. Sie kondensiert die Feuchtigkeit im Winter und gibt dabei Wärme ab, die Ihre Füße angenehm wärmt.
  • Atmungsaktiv: Merino Socken sind atmungsaktiv und regulieren Ihre Körpertemperatur. Deshalb entsteht das Problem schwitzender Füße bei Wärme erst gar nicht. Die Merino Faser erzeugt das optimale Fußklima.
  • Schnelltrocknend: Socken aus Merinowolle transportieren Feuchtigkeit am besten. Deshalb trocknet Merino Wolle auch so schnell – auch dann, wenn Nässe durch die wasserundichten Schuhe kommt.

2. Passform

Beim Kauf der richtigen Socken gegen kalte Füße müssen Sie bedenken, dass Sie bis zu 16 Stunden am Tag oder auch länger Schuhe tragen. Der Vorteil der feinen Merino Faser ist ihre hohe Elastizität. Die Merino Faser ist nicht nur unheimlich weich, sie passt sich auch flexibel an Ihre Füße an. Damit kann nichts im Schuh drücken oder verrutschen.

3. Kalte Füße Ursachen

Die Ursachen für immer kalte Füße können neben der Wahl der falschen Socken verschiedener Natur sein. Kalte Füße sind allerdings nicht bedenklich. Manche Menschen neigen einfach zu kalten Füßen, andere haben einen zu niedrigen Blutdruck. Auch mit zunehmendem Alter kann das Problem plötzlich auftauchen. Was allerdings häufig passiert ist, dass Socken die Verursacher der kalten Füße sind. Schneidet beispielsweise der Sockenbund ein, so stört das Ihre Durchblutung und Sie beginnen an den Füßen zu frieren.

Die 5 besten Socken gegen kalte Füße

Bei den folgenden Empfehlungen beachten Sie idealerweise die Ursachen für Ihre kalten Füße. Und bitte bedenken Sie auch mit, für welche Aktivitäten Sie die Socken benötigen und welches Schuhwerk Sie dazu tragen. Im Business-Outfit wird die Wahl eher auf dünnere Socken fallen. Suchen Sie Socken gegen kalte Füße am Abend zuhause oder für den Wintersport, kommen dickere Varianten in Frage.

Die Alp – Kollektion: Socken ohne Gummi gegen kalte Füße im Büro

Business Socken gegen kalte Füsse

Sie üben einen Beruf aus, der ein etwas schickeres Outfit erfordert? Gegen kalte Füße im Business Look empfehlen wir unsere Alp – Kollektion. Dabei handelt es sich um Merino Business Socken, die in-line mit Ihrem eleganten Büro-Look und gleichzeitig unheimlich bequem sind. Neben ihrer Temperatur regulierenden Wirkung, die Ihre Füße schön warmhalten, sind die Socken dünn genug für Ihre Business-Schuhe. Da es sich um Socken ohne Gummi handelt, kann nichts am Bund einschnüren. Somit kann Ihre Durchblutung ungestört für warme Füße sorgen. Deshalb sind gerade Alp Wide auch die idealen Socken für Diabetiker.

Business Socken gegen kalte Füsse

Von unserem Sockenmodell Alp können wir Ihnen gleich mehrere Varianten anbieten: Alp Lite ist die extradünne Version fürs Büro, das Modell Lifestyle gibt es mit leicht gepolsterter Ferse und Zehenbox für maximalen Komfort. Zudem sind Alp und Alp Lite in der der Long Version als Kniestrümpfe und Alp Wide für extrabreite Füße und Diabetiker erhältlich. Alle Alp Modelle erhalten Sie in verschiedenen Designs und in Business konformen Farben. Für Wanderungen in Socken ohne Gummi empfehlen wir Alp+.

Go: Merino Socken gegen kalte Füße “on the go”

Sportsocken gegen kalte Füsse

Aus der wintertauglichen und Temperatur regulierenden Merinowolle ist auch die GoKollektion entstanden. Diese Socken sind extrasanft und haben den großen Vorteil, dass sie an der Fußsohle gepolstert sind. Deshalb eignen sich Go für Menschen, die dünnere Socken benötigen und viel in Bewegung sind. Go sind deshalb prädestiniert fürs Laufen, Radfahren und Yoga. Die Socken aus Merinowolle gibt es in 8 verschiedenen Farben. Go Lite sind extradünn – ideal, wenn Sie die Socken sowohl im Büro als auch beim Sport tragen wollen. Eine unserer neuesten Errungenschaften sind Go ABS mit integriertem Antiblockiersystem.

Trek: Gepolsterte Temperatur-Regulierer beim Sport

Wintersocken gegen kalte Füsse

Dass wärmende Socken richtig dick sein müssen – dieses Prinzip widerlegen auch Trek. Die wahre Kunst von Wintersocken liegt nämlich darin, Ihre Füße ordentlich zu wärmen, ohne dass Ihre Füße zu schwitzen anfangen. Wie alle Socken aus Merinowolle regulieren Trek Ihre Temperatur und sorgen dafür, dass Ihnen an den Füßen weder zu heiß noch zu kalt wird. Sie bekommen also weder kalte Füße noch Fußschwitzen. Der große Bonus von Trek ist, dass die Socken durchwegs – das heißt im gesamten Fußbereich sowie an der Wade und am Schienbein – ausgepolstert sind. Deshalb ist Trek auch der ideale Fußbegleiter für jede sportliche Aktivität.

Tour: Gegen kalte Füße im Schnee und auf der Piste

Socken gegen kalte Füsse

Tour sind Socken aus Merinowolle, die speziell für den Wintersport entwickelt wurden. Die Socken sind höher als Trek und ebenfalls komplett ausgepolstert. Damit liegen sie besonders sanft auf der Haut und schützen Ihre Wade, Ihr Schienbein und den gesamten Fußbereich. Die spezielle Materialmischung verhindert kalte Füße, Schweiß an den Füßen, Blasen, Scheuer- und Druckstellen. Deshalb empfehlen wir Tour für den Wintersport, vor allem für Skitouren, das Skifahren und Snowboarden.

Race: Blasenfrei und gepolstert ins Rennen gehen

Skisocken Merino Wolle

Diese dünnen und gleichzeitig kniehohen Socken aus Merinowolle sind temperaturausgleichend, sanft und wie Tour am ganzen Fuß gepolstert. Beim Wintersport fangen Sie darin nicht an zu schwitzen. Gleichermaßen sind Race Socken gegen kalte Füße. Sie bleiben blasenfrei, die Socken aus Merinowolle helfen auch gegen Druckstellen und gegen Scheuern. Tragen Sie die Socken gegen kalte Füße im Winter. Besonders geeignet sind Race für Sportarten, die Ihre Füße, Ihre Waden und Ihre Schienbeine besonders beanspruchen wie Skitouren, Skifahren oder Snowboarden.

Tipp: Wärmesohle gegen kalte Füße im Winter

Einlagen gegen kalte Füsse

Gegen kalte Füße im Winter empfehlen wir auch Wärmesohle. Wärmesohle ist eine Einlegesohle, die gegen kalte Füße entwickelt wurde. Die untere Beschichtung von Wärmesohle ist so konzipiert, dass Ihre Schuhe besser isolieren. Auf diese Weise gelangt weniger kalte Luft zu Ihren Füßen. Der Effekt: immer warme Füße im Winter. Wärmesohle können Sie in Ihre Freizeitschuhe, in Ihre Winterstiefel und in Ihre Skischuhe einlegen. Tragen Sie Wärmesohle am besten in Kombination mit den Wundersocks.

Socken aus Merinowolle sind die beste Wahl gegen kalte Füße. Je nach Aktivität und Bedarf ist es sinnvoll, auch dünnere Socken, Socken ohne Gummi oder gepolsterte Socken in der für Sie idealen Höhe auszuwählen. Merinowolle hat noch zahlreiche weitere positive Eigenschaften: Sie ist nicht nur Temperatur regulierend, sondern auch natürlich, nachhaltig, atmungsaktiv, geruchsneutralisierend und antibakteriell. Vor allem aber schafft sie die wichtigste Gratwanderung im Winter – sie wärmt Ihre Füße, ohne dass Ihre Füße anfangen zu schwitzen. Das macht ihr kein anderes Material so schnell nach.

© Bildlizenzen von Shutterstock.com.

Das könnte Sie auch interessieren